Play Golf - Have Fun

Kurz & Knapp:

Die Golf-Einsteiger-Kampagne

Play Golf have Fun Logo

Was genau verbirgt sich hinter „play golf – have fun“?

„play golf – have fun“ macht den Einstieg in den grünen Sport jetzt bundesweit denkbar einfach. Mit der play-golf-card kann ab April 2010 jedermann die ersten Schwünge und Schläge auf einer der über 350 beteiligten Golfanlagen ausprobieren.

Was genau ist die play-golf-card?

Die play-golf-card ist die unkomplizierte Eintrittskarte in die Golfwelt. Sie kostet nur 19 Euro, berechtigt zu einem zweistündigen Probetraining in einer kleinen Gruppe und ist in drei verschiedenen Varianten erhältlich:

- als klassische play-golf-card, einer Plastikkarte im Scheckkartenformat;

- als play-golf-ecard, ein PDF zum Ausdrucken;

- oder als play-golf-mobile-card, die direkt über‘s Handy oder Smartphone abgerufen werden kann.

Wo kann ich die play-golf-card kaufen?

Interessenten erhalten die play-golf-card als Plastikkarte bei allen teilnehmenden Golfanlagen, über die Websites der drei offiziellen Kampagnenpartner TUIfly.com (www.TUIfly.com), ALTHAUS TEA (www.althaustea.de) und Europcar (www.europcar.de) sowie unter www.playgolf.de. Auf der Kampagnen-Website kann die play-golf-card auch als play-golf-ecard ausgedruckt oder als play-golf-mobile-card aufs Handy geladen werden.

Wie finde ich die Golfanlagen, um die Karte einzulösen?

Die play-golf-card kann man bundesweit bei über 350 beteiligten Golfanlagen einlösen. Über die Rubrik „Clubfinder“ auf www.playgolf.de findet man ganz bequem die passende Golfanlage heraus und lässt sich mit der praktischen Navi-Applikation übers Handy oder Smartphone auch gleich hinführen. Eine Liste aller Golfanlagen liegt selbstverständlich jeder play-golf-card bei.

Kann ich mich auch gemeinsam mit Freunden, Familie oder Kollegen zu einem Probetraining anmelden?

Das Probetraining erfolgt in kleinen Gruppen. Deshalb eignet sich eine play-golf-card auch sehr gut als Geschenk für Freunde, Bekannte und Verwandte. Die entsprechende Organisation erfolgt ganz einfach über www.playgolf.de.

Was muss man für ein play golf-Probetraining mitbringen?

Außer der play-golf-card und sportlicher Kleidung braucht man nichts mitzubringen. Equipment wie Schläger und Bälle stellt die Golfanlage.

Wie läuft ein play golf-Probetraining ab?

Nachdem man vor Ort seine play-golf-card eingelöst hat, wird man von einem Golflehrer eingewiesen. Er erklärt kurz den Ablauf des Trainings und versorgt die Teilnehmer mit Schlägern und Bällen. Danach erlebt die kleine Gruppe zwei Stunden lang die Welt des Golfens. Der Golflehrer erklärt das Equipment, führt Schläge vor und unterstützt seine Schüler bei den zahlreichen praktischen Übungen. Auf der Driving Range werden nach Herzenslust Bälle geschlagen und beim Putten versuchen alle Teilnehmer den Ball in das 10,8 Zentimeter große Loch zu befördern.

Wo kann man sich über die Einsteiger-Initiative „play golf – have fun“ noch informieren?

Die Homepage der Initiative www.playgolf.de bietet außer den Infos über die play-golf-card und das play golf-Probetraining viele spannende Themen für Golf-Interessierte und Einsteiger.