Spielbahnen

Der erste Abschlag verlangt gleich volle Konzentration. Mit diesem Par 4 wartet die zweitschwerste und -längste Spielbahn auf ihren Abschlag. Motiviert vom breitesten Fairway sollten Longhitter dennoch nicht überpowern, da viele Bälle gern links im "Aus" zum Liegen kommen und rechts sowohl "Wasser" als auch hohes Rough auf ihn warten. Das Grün selbst wird frontal annähernd ganzflächig von einem Bunker verteidigt, dahinter verschluckt entweder das "Aus" oder "Wasser" ihren Ball. Außerdem hat das Grün von rechts nach links ein nicht zu unterschätzendes Gefälle.

Bahn 2

 
dc6e3ccada
 

Und schon folgt ein kurzes, aber gleichzeitig das schwerste Par 3. Vergessen Sie dabei, dass Sie über "Wasser" spielen müssen, sonst wird das nichts. Treffen Sie allerdings das großzügige Grün, könnte dennoch der Grünbunker rechts Ihren Ball "fressen". Durch das starke Gefälle von hinten links nach rechts vorn wurde je nach Fahnenposition schon mancher Putt zu kurz oder zu lang gespielt.

Bahn 3

 
ae2dd86e4b
 

Hohes Rough links und rechts dieses zweitlängsten Par 3 begleiten das Fairway. Das Grün selbst, wie eine Burg rundum erhöht, wird auf der gesamten linken Seite und teils auch dahinter von "Wasser" verteidigt. Achten Sie dazu noch, woher der Wind weht!

Bahn 4

 
5468866765
 

Ähnlich sieht es auch auf diesem Par 3 aus, nur seitenverkehrt. Links vom Grün wurde schon so mancher Ball im hohen Rough vergebens gesucht und auch auf dem Weg zum Grün könnte das "Wasser" auf der gesamten rechten Seite zum Hindernis werden. Auch zielgenaue, jedoch zu lange Abschläge finden hinter dem Grün schnell den Weg ins Wasser. Das Grün selbst hat ein annehmbares Gefälle von hinten nach vorne.

Bahn 5

 
0dc055d6e9
 

Eigentlich zur Entspannung folgt das leichteste, da kürzeste Par3. Doch Vorsicht, wiederum könnte Ihnen auf den schnell abfallenden Grünrändern rundherum auf der gesamten linken Seite das "Wasser" und am kompletten rechten Grünrand der Bunker den Spass verderben. Auch dieses Grün hat ein nicht zu unterschätzendes Gefälle von hinten nach vorne.

Bahn 6

 
29d00be547
 

Dieser Abschlag verlangt volle Konzentration für dieses Par 3, denn das Fairway wird links von "Aus" und rechts von "Wasser begleitet. Links vom erhöhten Grün wartet ein Bunker, nicht weit hinterhalb das "Aus" und rechts springt der Ball gern mal in eine nicht angedachte Richtung.

Bahn 7

 
b1588f787b
 

Die schwerste Bahn, ein Par 5, hat eine durchschnittliche Länge und ist für sehr gute Spieler mit zwei Schlägen erreichbar. Aber aufgepasst, die Drivezone ist zunächst recht breit, wird jedoch auf der linken Seite sowohl für den mittleren, als auch für den Longhitter von 2 Bunkern begleitet und auf der rechten Seite wartet jeweils auf dem immer schmäler werdenden Fairway das "Aus". Außerdem wird es noch durch "Wasser"geteilt. Auch wenn das Grün groß anmutet, wird es wiederum links von einem Bunker, dahinter und rechts vom "Aus" verteidigt.

Bahn 8

 
30c2486741
 

Auf diesem Par 3 kommt leicht einmal bei Missachtung des Windes das "Wasser" links ins Spiel, den Gegenpart rechts bildet ein hohes Rough und der lachende Dritte zur Verteidigung des Grüns könnte das "Aus" dahinter werden.

Bahn 9

 
74170c0dd6
 

Es folgt unser längstes Par 3. Auf der gesamten linken Seite begleitet den Hooker das sehr nahe "Aus". Für zu kurz gebliebene Bälle könnte der "Kamelbuckel" rechts zum Hindernis werden. Das erhöhte Grün ist länglich platziert und hat ein Gefälle von hinten nach vorn.